Kichererbsenpfannkuchen

Eigentlich entstand das Rezept eher aus einem Küchenunfall. Der Teig ist nicht so gelungen wie er sollte aber das Ergebnis war trotzdem nicht schlecht. Heraus kam ein schmackhafter kleiner Pfannkuchen mit einer sehr fluffigen Konsitenz. Mit ein wenig Kala Namak, ein sehr schwefelhaltiges Würzsalz, bekommt der Pfannkuchen eine starken Eigeschmack und eignet sich so auch hervorragend als Basis für Omeletts oder Tortillas.

Zutaten:

  • 100 g Kichererbsenmehl (gibt es im Asiamarkt)
  • 1 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 ml Wasser
  • 300 ml Sonnenblumenöl
  • Salz oder Kala Namak
  • Korianderpulver

Zubereitung

Die Zubereitung könnte einfacher nicht sein. Alles in einem Topf vermengen. Der Teig sollte flüssig sein, wie für Pfannkuchen üblich. Fertig. Bei mittlerer Hitze werden die Pfannküchlein in einer Pfanne gebraten/gebacken.

Kichererbsenpfannkuchen mit Beilagen

Kichererbsenpfannkuchen mit Beilagen

 

One comment

  1. […] den Kichererbsenpfannkuchen noch eine andere Variante des selben Gerichts, dass trotzdem komplett anders schmeckt. Das Rezept […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *